Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

Entkusselung an den Rabenklippen bei Höxter abgeschlossen

Seit Dezember 2015 leuchten bei Sonnenschein die hellgrauen Muschelkalkfelsen der Rabenklippen bei Höxter weit ins Wesertal hinein. Dort wurden im Rahmen aufwändiger Pflegearbeiten zahlreiche Schwarz-Kiefern eingeschlagen.

Keine Arbeit für normale Forstwirte – am Steilhang waren Spezialisten gefragt!

430_Auflichten_Rabenklippen
Auflichtung Rabenklippen

Zwei Baumkletterer, die sich von oben in den Hang abseilten, befreiten in zwei Wochen harter Arbeit die Felsbänke vom unerwünschten Baumwuchs und führten so eine Arbeit zuende, die vor drei Jahren begonnen wurde. Bei den Schwarzkiefern handelt es sich um eine Baumart, die ursprünglich im Mittelmeerraum und in Kleinasien beheimatet ist. Bei uns wurde sie im letzten Jahrhundert vor allem an für heimische Baumarten problematischen Standorten angepflanzt. Im Alter von rund 100 Jahren waren die Bäume soweit herangewachsen, dass sie die Klippen zunehmend  beschatteten. Für lichtliebende Arten wie den heimischen Wacholder und zahlreiche seltene Kräuter und Gräser wurde es so immer dunkler. Im Rahmen des LIFE+ Projektes „Vielfalt auf Kalk“ wurde nun wieder für mehr Licht und Sonne gesorgt. Bunte Blütenteppiche werden im Sommer die Knochenarbeit belohnen.

430_Ziegenberg_Rabenklippen_aus_DSC0379_0
Rabenklippen am Ziegenberg