Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

Duales Studium  mit dem Abschluss „Bachelor of Laws“ im Beamtenverhältnis  (allgemeiner Verwaltungsdienst – Vorbereitungsdienst des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2)

Während des Studiums an der Hochschule für Polizei und Verwaltung in Bielefeld und während der fachpraktischen Ausbildung in der Kreisverwaltung Höxter lernst du, wie man herausfordernde Aufgaben einer modernen Kreisverwaltung löst und umsetzt.

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums hast du den ersten Meilenstein gelegt, um die anspruchsvollen Aufgaben in einer modernen Kreisverwaltung eigenverantwortlich und rechtssicher meistern zu können.

Qualifikation Voraussetzung:

  • Abitur oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung und die EU-Staatsbürgerschaft

Dauer des Studiums:

  • 3 Jahre (6 Semester)

Verdienst (Stand 2020):

  • 1.355,68 Euro 

Status:

  • Kreisinspektoranwärter/in (Einstellung im Beamtenverhältnis auf Widerruf)

Studieninhalte
Theoretische Ausbildung:

  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Zivilrecht
  • Sozialrecht
  • Beamtenrecht u. Arbeitsrecht
  • Ordnungswidrigkeitenrecht
  • BWL/VWL
  • Rechnungswesen
  • Psychologie/Soziologie/Ethik

Fachpraktische Ausbildung in den Abteilungen:

  • Leistungsverwaltung
  • Ordnungsverwaltung
  • Finanzverwaltung
  • Organisation und Personal

Zeitlicher Rahmenplan:
Der Ausschreibung ist als Anlage der Studienverlaufsplan beigefügt.

Du bringst mit:

  • Interesse an einer eigenverantwortlichen und selbstständigen Arbeitsweise
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, Serviceorientierung sowie Teamfähigkeit
  • Bereitschaft und Motivation, sich neuen Anforderungen zu stellen 

Bereits während der Ausbildung kannst du

  • einen flexiblen Arbeitszeitrahmen zur Gestaltung der persönlichen Arbeitszeit unter Berücksichtigung der Belange in der Ausbildung zur besseren Vereinbarkeit von Ausbildung und privaten Angelegenheiten 
  • attraktive Arbeitgeberleistungen: wie Zusatzversorgung, betriebliches Gesundheitsmanagement, Jobticket
  • eine Erstattung der Fahrtkosten zum auswärtigen Ausbildungsort nach dem Landesreisekostengesetz nutzen.

Wir freuen uns auf eine Bewerbung!